Freise neuer AGR-Geschäftsführer

Bron:
AGR/Fordaq
Gelezen:
132
  • text size

Mit Wirkung zum 1. Mai 2020 wurde Lukas Freise vom Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Rohholz (AGR) zum neuen Geschäftsführer ernannt. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Denny Ohnesorge an, der die AGR von 2010 bis Ende 2019 leitete. Freise arbeitet seit 2013 bei der AGR. Nach einem Studium der Geschichte begann er zunächst als Referent für Projektmanagement im Bereich Holztransportlogistik seinen Weg bei der AGR. 2016 übernahm Freise ebenso deren Politische Kommunikation wie die des von der AGR geleiteten Deutschen Holzwirtschaftsrats (DHWR). Zudem leitete er die Arbeitskreise für Zertifizierung und Holztransport der Arbeitsgemeinschaft. Seit Januar 2020 fungierte Freise als Leiter der Geschäftsstelle in Berlin.

„Mit Lukas Freise besetzen wir die vakante Stelle des Geschäftsführers mit einem erfahrenen Mitarbeiter, der in den letzten Jahren seine Fähigkeiten in den verschiedenen Kernbereichen der Verbandsarbeit unter Beweis gestellt hat. Wir freuen uns im ganzen Vorstand auf eine erfolgreiche Fortsetzung der Zusammenarbeit“, kommentiert Leonhard Nossol, Präsident der AGR.

„Ich bedanke mich für das Vertrauen des Vorstands und übernehme die Aufgabe in einer sehr spannenden Zeit. In den nächsten Monaten und Jahren werden in Deutschland rohstoffpolitisch Weichen gestellt werden, die noch über viele Jahre hinweg große Auswirkungen auf alle Unternehmen haben werden, die auf den Bezug von Holz angewiesen sind. Neben den Herausforderungen für den Wald im Klimawandel wird auch die weitere Implementierung des ELDATsmart Standards als Voraussetzung für die Digitalisierung der Branche in nächster Zeit Schwerpunkt in der Arbeit der AGR sein “, so Freise.

Aantekening plaatsen